Baileys-Donuts

Mittwoch, März 04, 2015


Vor kurzem bin ich in einem Backmagazin auf ein Rezept für Donuts gestoßen und kurz darauf wanderte auch schon ein Donutausstecher beim Besuch von Galeria Kaufhof in meine Tasche. Eine Woche später standen dann meine beste Freundin und ich bei mir in der Küche mit den Zutaten für unsere ersten selbstgemachten Donuts und auf ging's! Für unsere ersten Donuts sehen sie doch echt nicht schlecht aus. Vielleicht etwas dunkler als die gekauften, lag vermutlich daran, dass das Öl dann zwischendurch etwas zu heiß war, aber sie schmecken super. Das ist doch das Wichtigste.
Natürlich will ich euch das Rezept jetzt auch nicht vorenthalten. Anhand der Zutaten sieht man, dass ich bei der Füllung und Glasur etwas faul war.

Rezept für Baileys-Donuts (ergibt 12-15 Stück)
Zutaten:

Für den Teig:
400g + etwas Mehl
175ml Milch
40g Butter
1 Päckchen Trockenhefe
50g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
1 Eigelb
1-2l Öl zum Frittieren

Für die Füllung:
1/2 Packung Paradies Creme Vanille von Dr. Oetker
100ml Milch
50ml Baileys

Für Glasur:
1 Packung Kuchenglasur (Vanille)
100g Haselnusskrokant

1. Milch in einem kleinem Topf erwärmen und die Butter darin schmelzen
2. Mehl, Hefe, Salz und Zucker mischen und dann das Ei, Eigelb und die Milch-Butter dazugeben. Alles zu einem geschmeidigen Teig kneten und zugedeckt in einer Schüssel für etwa 1,5 Stunden gehen lassen. Den Teig anschließend nochmal kurz durchkneten und für 3 weitere Stunden im Kühlschrank gehen lassen.
3. Den Tag auf einer bemehlten Fläche etwa 1,5cm dick ausrollen und mit dem Donutausstecher oder alternativ zwei unterschiedlich großen Kreisausstechern Teigringe ausstechen.
4. Teigringe auf einem Backpapier auslegen, mit Mehl bestäuben und abgedeckt für eine weitere Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
5. Öl in einer Fritöse oder in einem weiten Topf auf 180°C erhitzen. Die Donuts jeweils etwa 1,5 Minuten frittieren, einmal währenddessen wenden und auf einem Küchenpapier ablegen, damit das Öl aufgesaugt wird.
6. Für die Füllung die angegebenen Zutaten mit einem Schneebesen etwa 3 Minuten lang cremig aufschlagen.
7. Die Creme in eine Spritztüte mit einer kleinen Lochtülle füllen. Mit der Spritztüte in die Donuts stechen und Creme einfüllen (pro Donut etwa 6 mal reinstechen und füllen).
8. Kuchenglasur in einem heißen Wasserbad für 10 Minuten erwärmen. Donuts erst in die Kuchenglasur, dann in eine Schüssel mit dem Krokant tunken. FERTIG!

Ich hoffe, ihr probiert mal das Rezept aus. So schwer ist es gar nicht selber Donuts zu machen, sie brauchen nur lange wegen ihrer langen Gehzeit.


You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Hmm... Das sieht super lecker aus!
    Das muss ich unbedingt nachmachen! *-*
    Alles Liebe,
    Milena

    AntwortenLöschen
  2. hmmmm die sehen aber gut aus
    danke für das Rezept mehr solcher Posts! <3

    Hoffe du schaust auch mal bei mir vorbei <3
    http://miss-amelyrose.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen richtig lecker aus, ich wollte sowieso schon immer mal selbst Donuts machen :)

    Liebste Grüße
    Jana von bezauberndenana.de

    AntwortenLöschen
  4. Hey, das ist ein schöner Blog :) Die Dounuts sehen so unglaublich lecker aus, dass mir das Wasser im Mund zusammen läuft. Nom.

    Ich habe gerade ein Gewinnspiel gestartet, vielleicht findest du die Sachen ja interessant :*
    liebste Grüße J.
    http://missrosepale.blogspot.de/2015/03/gewinnspiel-1.html

    AntwortenLöschen